Mitarbeiterseite Arbeitsrechtliche Kommission
Deutscher Caritasverband

Übersicht FAQs

Rechtlicher Hinweis/Haftungsausschluss:
In den nachfolgenden Texten wird die Rechtsauffassung der Verfasserin dargestellt. Die Inhalte sind unbedingt bezogen auf den konkreten Einzelfall zu überprüfen. Es wird keinerlei Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Darlegungen und der zitierten Vorschriften übernommen.

  1. Ist die Mitarbeitervertretung (MAV) bei der Überleitung in die neue Entgeltordnung (EGO) zu beteiligen?
  2. Wird bei der Überleitung in die neue Entgeltordnung die bisherige (alte) Eingruppierung überprüft und gegebenenfalls auch korrigiert?
  3. Wie wird der Mitarbeiter über seine neue Möglichkeit der Eingruppierung informiert? Ist dies die Aufgabe der MAV oder des Dienstgebers?
  4. Wer kann als Praxisanleiter in die Entgeltgruppe P 8 Fallgruppe 2 (Anhang B Anlage 31 bzw. 32 AVR) eingruppiert werden?
  5. Eingruppierung von Pflegekräften in der Psychiatrie: Bedeutet die neue Eingruppierungsgruppe, dass jede/r Mitarbeiter/in im Einsatzgebiet der Psychiatrie die Anforderungen der EG P8 erfüllt und hier eingruppiert wird?
  6. Eingruppierung von Pflegekräften in der Psychiatrie: Besteht Anspruch auf die Pflegezulage?
  7. Wo sind in der neuen Entgeltordnung die Bachelor- Abschlüsse abgebildet?
  8. Wo sind in der neuen Entgeltordnung die Master- Abschlüsse abgebildet?
  9. Wie sehen die neuen Organisationsgrößen im Bereich der Anlage 31 AVR aus?
  10. Gibt es weiterhin die Pflegezulage in der stationären und ambulanten Altenpflege – Anlage 32 AVR?
  11. Wie werde ich in die neue Entgeltordnung übergeleitet?
  12. Wie funktioniert der Antrag auf Höhergruppierung?
  13. Erhöht sich die Besitzstandszahlung mit der Erhöhung der Tarife automatisch?