Mitarbeiterseite Arbeitsrechtliche Kommission
Deutscher Caritasverband

Wilderich Freiherr von Fürstenberg verstorben

Am 10. März verstarb für uns unerwartet

Wilderich Freiherr von Fürstenberg.

Als gewählter Dienstnehmervertreter aus dem Bistum Essen engagierte er sich von 1992 bis 1996 in der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes.

Von Januar 1996 bis Oktober 2002 war er der erste Rechtsberater der Mitarbeiterseite. Auch als langjähriger juristischer Berater der Mitarbeitervertretungen in seinem Bistum Essen war er mit dem kirchlichen Arbeitsrecht, den kirchlich-caritativen Strukturen, dem Arbeitsrecht des Öffentlichen Dienstes und auch mit der betrieblichen Zusatzversorgung bestens vertraut.

Neben seinem Sachverstand schätzten wir Kolleginnen und Kollegen an ihm seine nüchterne aber engagierte Art und seine immer auch eigenständige Meinung.

Wilderich Freiherr von Fürstenberg ist 76 Jahre alt geworden.

Wir trauern um ihn und werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.

Er ruhe in Gottes ewigem Frieden

 

 


"Wir vertreten die Interessen der Caritas-Beschäftigten"

Die Mitarbeiterseite der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes e.V. (ak.mas) gestaltet als Interessenvertretung der Mitarbeitenden gemeinsam mit den Arbeitgebern (Dienstgebern) auf dem „Dritten Weg“ der katholischen Kirche die Tarifentwicklung und das Arbeitsrecht für die 650.000 Beschäftigten in rund 25.000 Einrichtungen und Diensten der Caritas in der Bundesrepublik Deutschland. Sie beschließt gemeinsam mit den Dienstgebern die Richtlinien für die Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes e.V. (AVR).

Von den beruflichen Mitarbeiter(inne)n, deren Interessen die ak.mas vertritt, sind mehr als 251.609 in den Einrichtungen und Diensten der Gesundheitshilfe tätig, 141.045 arbeiten in der Kinder- und Jugendhilfe, 115.055 in der Altenhilfe, 75.045 in der Behindertenhilfe/Psychiatrie und 5.733 in der Familienhilfe. 61 Prozent aller Beschäftigten der Caritas pflegen und betreuen Menschen in stationären Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen, 24 Prozent arbeiten in Tageseinrichtungen wie Kindergärten oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Wer arbeitet wo bei der Caritas?

650.000 Menschen arbeiten beruflich in rund 25.000 Einrichtungen und Diensten, die der Caritas bundesweit angeschlossen sind. Sie werden von rund einer halben Million Ehrenamtlichen und Freiwilligen unterstützt.

Arbeitsrechtliche Kommission

Die Arbeitsrechtliche Kommission (AK) des Deutschen Caritasverbandes gestaltet das Arbeitsrecht in Anerkennung der katholischen Bischöfe. Die AK besteht aus einer Bundeskommission und sechs Regionalkommissionen. Diese sind paritätisch mit Vertretern der Mitarbeiterseite (ak.mas) und der Dienstgeberseite besetzt.

Die AK hat einen Vorsitzenden und wird von jeweils einem Leitungsausschuss der Mitarbeiterseite und der Dienstgeberseite geleitet. Die Beschlüsse bedürfen einer Dreiviertel-Mehrheit der Kommissionsmitglieder. Basis ist eine eigene Ordnung, die von der Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes beschlossen ist.