Bei den Verhandlungen auf Bundesebene zur Tarifrunde Ärzte auf Grundlage des Tarifvertrages des Marburger Bundes mit den kommunalen Arbeitgebern (VKA) wurde der Vermittlungsausschuss angerufen.

Die Dienstgeber der Regionalkommission Mitte wollten losgelöst davon nur die Vergütungserhöhungen in drei Schritten regional umsetzen. Der erste Erhöhungsschritt sollte zudem mit einer Verzögerung von elf Monaten zum 1. Dezember 2019 erfolgen.

Im Vergleich: im öffentlichen Dienst findet die erste Erhöhung zum 1. Januar 2019 statt!

Mit Blick auf den Abschluss des öffentlichen Dienstes, dessen zentrale Bestandteile Maßnahmen zur Begrenzung der Arbeitszeit und der Entlastung im Bereitschaftsdienst sind, konnte die Mitarbeiterseite dem Antrag der Dienstgeber nicht folgen.