In der konstituierenden Sitzung der Regionalkommission NRW am 14. Januar 2022 wurde die Arbeit für die neue vierjährige Amtszeit aufgenommen.

Gewählt wurden als Vorsitzende für die Dienstgeberseite Christian Schu, Erzbistum Köln, und für die Mitarbeiterseite Olaf Wittemann, ebenfalls Erzbistum Köln. In den ersten beiden Jahren der Amtszeit liegt der Vorsitz bei der Mitarbeiterseite.

Beschlossen wurde die Übernahme des Bundesbeschlusses vom 16. Dezember 2021 zur Corona-Zahlung für die Mitarbeitenden in Anlage 21a (Lehrkräfte in der Altenpflege sowie im Gesundheits- und Sozialwesen). Mitarbeitende, die in Anlage 21a eingruppiert sind, erhalten jetzt spätestens im März 2022 eine Corona-Sonderzahlung in Höhe von 1.300 Euro (bei Vollzeit). Für die Mitarbeitenden in Anlage 21 (Lehrkräfte in Schulen…) war ein Beschluss der Regionalkommission nicht notwendig, da für die Anlage 21 eine Tarifautomatik besteht. Mitarbeitende in Anlage 21 erhalten alle Zahlungen von vergleichbaren Beschäftigten des jeweiligen Bundeslandes. Auch ihnen steht die Corona-Sonderzahlung in Höhe von 1.300 Euro (bei Vollzeit) zu.

Beschlossen wurden Korrekturen zum Abschnitt J der Anlage 7 AVR (Praktikanten in der praxisintegrierten Fachschulbildung zum Erzieher oder zum Heilerziehungspfleger). Dies war nötig, da durch die Neuordnung der Anlage 7 AVR einige Paragrafenbezüge in unserer Regelung in NRW nicht mehr stimmten und ins Leere liefen.

Eingerichtet wurde ein gemeinsamer Ausschuss zur Weiterentwicklung unserer NRW-Regelung zur praxisintegrierten Ausbildung. Der Ausschuss soll prüfen, ob weitere Veränderungen notwendig sind, ob die bis Ende 2022 von der Bundesebene übertragene Regelungskompetenz für NRW verlängert werden soll und ob danach noch weiter NRW-spezifische Regelungen für die praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher notwendig sind.

Vertagt wurde die Einrichtung eines gemeinsamen Ausschusses zur Tarifentwicklung.

*

Olaf Wittemann
Erzbistum Köln
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!